Selbsthilfegruppen und Patientenverbände

Was Selbsthilfe so wertvoll machen kann

Deutschlandweit organisieren sich an Krebs erkrankte Menschen in Selbsthilfegruppen und finden dort gezielte Unterstützung, wertvollen Rat und persönliche Hilfe.

Die ehrenamtlich Engagierten können am eigenen Beispiel überzeugend aufzeigen und somit ermutigen, dass das Leben auch mit der Krankheit lebenswert ist. Mit ihrem breiten Erfahrungsschatz und ihrer Empathie nehmen sie neu diagnostizierten Frauen und Männern Angst, vermitteln Lebensmut und helfen mit praktischen Tipps, den veränderten Alltag zu bewältigen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Was Selbsthilfe bieten kann

Die ehrenamtlich Engagierten können mit ihrer eigenen Krebserfahrung (im Video die DLLH e.V.) überzeugend aufzeigen und somit ermutigen, dass das Leben auch mit der Krankheit lebenswert ist. Mit ihrem breiten Erfahrungsschatz und ihrer Empathie nehmen sie neu diagnostizierten Frauen und Männern Angst, vermitteln Lebensmut und helfen mit praktischen Tipps, den veränderten Alltag zu bewältigen.

Wenn man die Diagnose Krebs erhält, ist nichts mehr wie es einmal war. Viele Betroffene empfinden es, wie einen Riss durchs gewohnte Leben. Bisher unbekannte Fragen entstehen, die plötzlich Raum einnehmen und beantwortet werden wollen: Wie geht es weiter? Was kommt da auf mich zu? Warum trifft es ausgerechnet mich? Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich mit dem Krebs weiterleiten? Wie gewinne ich Hoffnung? Wie kann ich lernen, damit umzugehen und viele Fragen mehr.

Einsamkeit, Verzweiflung und Unsicherheit machen sich breit, es scheint, als ob das Vertrauen ins Leben in diesem Moment verloren geht.  

Genau in diesem Augenblick startet das wichtige Hilfsangebot von Selbsthilfegruppen, denn durch ihr Engagement sind sie zu jedem Zeitpunkt der Erkrankung die passende Hilfe und Unterstützung, um Menschen aufzufangen und an ihrer Seite zu stehen. Wir hören immer wieder, wie hilfreich es Betroffene empfinden, sich mit anderen in der gleichen Situation auszutauschen, Fragen stellen zu können, sich mit Menschen zu treffen, von denen man sich verstanden fühlt und z.B. durch gemeinsame Unternehmungen auch mal vom Kranksein abgelenkt zu werden.

Stück für Stück können Betroffene dadurch mehr Sicherheit im Umgang mit ihrer Krebserkrankung gewinnen, lernen Dinge anders einzuordnen und werden darin unterstützt, sich gezielt zu informieren.

Selbsthilfe anders gedacht und anders gemacht!

Wie man in der filmischen Reportage erleben kann, stellen die „Bewegten Frauen“ dies eindrucksvoll und sehr sympathisch unter Beweis. Im Zentrum aller Aktivitäten steht die Bewegung – ob regelmäßiger Lauftreff oder Tagesausflug mit Wanderung. Feste Formate, wie genau Selbsthilfe ablaufen muss, gibt es dabei nicht. Erlaubt ist, was den Teilnehmern im jeweiligen Augenblick persönlich hilfreich erscheint oder für die Gruppe nützlich ist. Das kommt gut an und zaubert den Betroffenen ein Lächeln ins Gesicht.

Es wundert nicht, dass die „Bewegten Frauen“ 2017 mit dem Engagementpreis der Berliner Krebsgesellschaft ausgezeichnet wurden. Das nachfolgende, kurze Portrait zeigt die zeitgemäße Selbsthilfe, bei der Bewegung und persönlicher Austausch hilfreich kombiniert werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahrungen mit Selbsthilfe

Portrait Evelyn Kühne Portrait Evelyn Kühne

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Evelyn Kühne sagt: Der Zeitpunkt für mich war, wo ich das Gefühl hatte, ich brauche das irgendwo nicht mehr. Es ist alles gesagt, ich habe…
Portrait Katharina Erkelenz Portrait Katharina Erkelenz

Erfahrungen mit Selbsthilfe

Katharina Erkelenz sagt: Ich hatte mich auf Facebook relativ schnell einer Selbsthilfegruppe angeschlossen. Das war dann auch die einzige Selbsthilfegruppe, an der ich teilgenommen habe….
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Andreas Dirksen sagt: Ich denke mal der Zeitpunkt sollte sein oder wird sein häufig, wenn man mit der Krebserkrankung erstmalig konfrontiert wird und sich orientieren…
Portrait Kinga Mathé Portrait Kinga Mathé

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Kinga Mathé sagt: Ich denke, der richtige Zeitpunkt uns zu kontaktieren ist gleich am Anfang, wenn man erkrankt ist. Aber spätestens, wenn man damit nicht…
Portrait Pativedha Scholz Portrait Pativedha Scholz

Erfahrungen von Pativedha Scholz mit Selbsthilfe

Pativedha Scholz sagt: Ich wollte am Anfang in eine Blasenkrebs-Selbsthilfegruppe gehen. Und da bin ich hingegangen, zwei-dreimal und da habe ich gemerkt, nein, das ist…
Portrait Tatjana Loose Portrait Tatjana Loose

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Tatjana Loose sagt: Gut, dass man die Gemeinschaft hat. In der Gemeinschaft trägt sich so was leichter. Das ist so wie auf dem Wasser, wie…
Portrait Barbara Baysal Portrait Barbara Baysal

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Barbara Baysal sagt: Es gibt immer einen richtigen Zeitpunkt für die Selbsthilfe, weil man kann nicht sagen, drei Monate nach der Erkrankung: „Jetzt gehe ich…

Wie kann man die passende Selbsthilfe oder Patientenorganisation finden?

Hier finden Sie eine Auswahl zu bundesweit tätigen Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen. Es sind die Dachorganisationen, die ihrerseits bei einer Kontaktaufnahme über regionale Angebote oder über weitere Verbände informieren können.

Sich Online in Chats und Foren auszutauschen wird häufig auch als Möglichkeit und eine Art von Selbsthilfe angesehen. Unser Ratschlag: Hier sollte man sich vergewissern, dass es sich um seriöse Anbieter der Online-Plattformen, des Austausches und möglicher Angebote handelt.

Übergeordnete Selbsthilfe und Patientenorganisationen

Beratung

INKA

INKA ist eine “Community” im Internet, eine freiwillige und offene Gemeinschaft von und für Krebspatienten und ihre Familien.
Selbsthilfe

NAKOS

Zentrale Aufgabe der NAKOS ist es, interessierte Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten gemeinschaftlicher Selbsthilfe zu informieren und Kontakte zu ver…

Weitere Empfehlungen

Bundesweite Selbsthilfegruppen nach Krebsarten

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Blasenkrebs

Blutkrebs

Selbsthilfe

Myelom.Online

Myelom.Online ist ein Portal mit Informationen rund um die Krankheit “Multiples Myelom”. Wir stellen auf diesem Portal Patienten und Angehörigen eine gebündelte…

Brustkrebs

Selbsthilfe

mamazone

Als moderne, außergewöhnliche Patientinnen-Initiative will mamazone Frauen, die heute von Brustkrebs betroffen sind oder morgen schon betroffen sein könnten, be…

Darmkrebs

Selbsthilfe

Semi-Colon

Durch das Wissen um ein erblich erhöhtes Krebsrisiko entstehen bei den betroffenen Personen häufig besondere Fragen und Belastungen, die über die rein me…

Eierstockkrebs

Gebärmutterkrebs

Selbsthilfe

Semi-Colon

Durch das Wissen um ein erblich erhöhtes Krebsrisiko entstehen bei den betroffenen Personen häufig besondere Fragen und Belastungen, die über die rein me…

Hautkrebs

Keine Einträge gemeldet.

Kopf-Hals-Tumoren

Leberkrebs

Lungenkrebs

NET (Neuroendokrine Tumoren)

Nierenkrebs

Prostatakrebs

Schilddrüsenkrebs

Speiseröhrenkrebs

Keine Einträge gemeldet.