Themen-Special

Rehabilitation nach Krebs

Die Diagnose Krebs stellt das bisherige Leben auf den Kopf. Auf die Therapie folgen oft spürbare Einschränkungen bei der Lebensqualität, familiäre und soziale Umstellungen sowie die Unterbrechung oder gar der Verlust des Jobs.

Viele wünschen sich, dass es nach der Therapie möglichst zurück in das gewohnte Leben gehen soll. Ohne eine intensive Betreuung und die Hilfen durch Profis ist das jedoch kaum allein zu schaffen. Die Rehabilitation kann auf dem Weg zurück in den Alltag eine große Unterstützung sein. Darüber hinaus soll durch eine Reha die Erwerbslosigkeit vermieden werden. Generell gilt der Leitspruch: Reha vor Rente oder Pflege!

Krebspatienten können die Rehabilitation sowohl unmittelbar im Anschluss an ihre medizinische Krebstherapie beginnen, als auch im weiteren Verlauf ihrer Krankheitsbewältigung. Wer sich in eine Rehabilitations-Einrichtung begibt, kann verschiedene medizinische, psychoonkologische und psychosoziale Leistungen sowie Hilfen beim Wiedereinstieg in das Berufs- und Familienleben in Anspruch nehmen. Darüber hinaus lassen sich möglichen Spätfolgen und Einschränkungen durch die Krebserkrankung vorbeugen. Ebenso soll verhindert werden, dass Betroffene erwerbsunfähig oder pflegebedürftig werden. Für eine Rehabilitation gibt es mehrere Angebote: von stationär, teilstationär bis ambulant. Sie dauert in der Regel drei Wochen und kann verlängert werden, falls der Bedarf besteht.

Reha-Patientin trainiert zusammen mit einem Behandler an einem Trainingsgerät die Arme und den Rücken Reha-Patientin trainiert zusammen mit einem Behandler an einem Trainingsgerät die Arme und den Rücken

Ist Reha in Corona-Zeiten sicher?

Die Neben­wirkungen einer Krebs­erkrankung oder -therapie bestehen weiter – auch in Corona-Zeiten. Wichtig ist jedoch, die Behandlung nicht aufzu­schieben.
Patientin und Therapeut bei der Reha. Übung für das Gleichgeweicht. Patientin und Therapeut bei der Reha. Übung für das Gleichgeweicht.

Umgeschaut: Einblicke in eine Reha-Klinik

Wir begleiten eine Leukämie-Patientin in eine Reha-Klinik nach Bad Kissingen. Das breite Therapieangebot hat ihr geholfen, ihre Kräfte wieder zu mobilisieren.
Ein Gartenteich, Bäume und Gebäude der Rehaklinik Bad Oexen Ein Gartenteich, Bäume und Gebäude der Rehaklinik Bad Oexen mic mic Podcast

Podcast “Alltag in der Reha-Klinik”

Wir sprechen mit Birte Schlink­meier, Krankenschwester in einer Reha-Klinik. Sie spricht über Erwartungen ihrer Gäste und wie wichtig das Mitwirken jedes Einzelnen zur Reha ist
Person mit Badekappe in einem Schwimmbad, von oben fotografiert Person mit Badekappe in einem Schwimmbad, von oben fotografiert mic mic Podcast

Podcast „Rehabilitation“

​Das Thema Reha beleuchten wir genauer in einem Interview mit Dr. Constanze Schaal, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation.
Therapeut weist junge Patientin in Übung mit Gewicht ein. Sie hält das Gewicht am ausgestreckten Arm. Therapeut weist junge Patientin in Übung mit Gewicht ein. Sie hält das Gewicht am ausgestreckten Arm. mic mic Podcast

Podcast „Besonder­heiten der onkologischen Reha“

Die Reha soll vor Früh­berentung oder Pflege­bedürftigkeit schützen. Dass fast jeder einen Anspruch darauf hat, erklärt Dr. Susanne Weinbrenner von der Deutschen Renten­versicherung.

Mein Reha-Navi – vom Antrag bis zur Rückkehr in den Alltag

Eine Reha ist kein Urlaub. Patienten erhalten während ihrer Reha ein volles und abgerundetes Programm aus Vorträgen, Beratungen, Sport und Bewegung und Ernährungskursen. Die Programme werden in aller Regel individuell abgestimmt. Dabei orientieren sich die Reha-Experten vor Ort an der Verfassung und Leistungsfähigkeit des jeweiligen Patienten. Wenn es notwendig ist, kann der Patient in der Klinik auch weiterhin medizinisch versorgt werden, zum Beispiel mit Infusionen oder besonderen Therapien.

Mit unserer Reha-Navigation bieten wir Ihnen einen Überblick zu vielen Themen rund um eine Rehabilitation. Gleichzeitig verschafft Ihnen das Navi eine Orientierung zu den zeitlichen Abläufen während der Erkrankung.

Diagnose

Während der Krebstherapie

Auch wenn es für neu diagnostizierte Menschen nicht einfach ist – schon während der Erstbehandlung sollten Betroffene versuchen sich Gedanken darüber zu machen, ob sie nach Abschluss der Behandlung eine Rehabilitation in Anspruch nehmen wollen.

Mit Reha soll das vorzeitige Ausscheiden aus dem Erwerbsleben verhindert werden. Um dieses Ziel zu erreichen kann der Betroffene aus verschiedenen Maßnahmen wählen.

Welche Rehabilitations-Klinik ist die richtige für mich? Patienten können bei ihrem Reha-Antrag einen Wunsch äußern, wohin die “Reise” gehen soll.

Der Patient beantragt seine Rehabilitation gemeinsam mit dem behandelnden Arzt, in der Klinik oder auch alleine – je nach Art der Rehabilitation. Aber wie funktioniert das genau?

Während der Rehabilitation

Im Mittelpunkt der onkologischen Rehabilitation steht die körperliche, seelische und geistige Regeneration. Die Patienten erhalten eine intensive medizinische und pflegerische Betreuung – jeweils abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse. Interdisziplinäre Teams aus Medizinern, Psychologen, Physio-, Sport- und Ergotherapeutinnen, Ernährungsberatern sowie Sozialdienst und Pflegekräften sorgen für eine kompetente Betreuung während des Aufenthaltes in der Klinik.

Die Patienten erhalten während ihrer Reha ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Beratungen, Sport und Bewegung und Ernährungskursen. Und obwohl eine Reha kein Urlaub ist, sollen sich die Patienten während des Aufenthaltes willkommen und geborgen fühlen – mit einem schönen Zimmer, Freizeit und Wellness sowie mit einem attraktiven Freizeit- und Kulturprogramm.

Was habe ich bei der onkologischen Reha erlebt, und welche Orientierung gab es? Andere CancerSurvivor geben einen Einblick in das Erlebte.

Zurück im Alltag

Die Reha-Nachsorge unterstützt den Patienten dabei, die in der Rehabilitation erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in ihrem Lebensalltag zu erproben und anzuwenden. Die Nachsorgeangebote – darunter auch der Reha-Sport – werden wohnortnah und berufsbegleitend durchgeführt.

Erfahrungsberichte von Reha-Patienten

Was kommt auf mich bei einer onkologischen Reha zu und wie finde ich mich dort zurecht? Antworten auf diese Fragen können CancerSurvivor geben, welche bereits ausführliche Erfahrungen bei einer Rehabilitation gesammelt haben. Sie alle benötigten aufgrund ihrer Krebserkrankung eine Phase der Unterstützung bei der Genesung und Zeit zur Regeneration und Stabilisierung. Erfahren Sie von ihnen, wie sie für sich das Beste aus den Möglichkeiten der Reha-Maßnahme gemacht haben.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

weitere Reha-Erfahrungen

Portrait Katharina Erkelenz Portrait Katharina Erkelenz

Erfahrungen von Katharina Erkelenz mit Reha

Katharina Erkelenz sagt: Es gibt ja zwei verschiedene Dinge, die man machen kann. Man kann oder man sollte einmal die Anschlussheilbehandlung machen, kurz nach der…
Portrait Thomas Müller Portrait Thomas Müller

Erfahrungen von Thomas Müller mit Reha

Thomas Müller sagt: Und das war dann schon ein ziemlicher Schock, weil dort eben geballt solche Menschen waren, die das gleiche Schicksal hatten wie ich….
Portrait Barbara Baysal Portrait Barbara Baysal

Erfahrungen von Barbara Baysal mit Reha

Barbara Baysal sagt: Reha ist in dem Sinne wichtig, um wieder einen Schritt Zutrauen zu finden, auch wenn nach einer Operation oder nach einer Behandlung…
Portrait Nadja Will Portrait Nadja Will

Erfahrungen von Nadja Will mit Reha

Nadja Will sagt: Man musste sich auch erst mal wieder resetten, ja, man muss irgendwie wieder sich ein bisschen resozialisieren. Ich war ja quasi fast…
Portrait Evelyn Kühne Portrait Evelyn Kühne

Erfahrungen von Evelyn Kühne mit Reha

Evelyn Kühne sagt: Also die Anschlussheilbehandlung, muss ich sagen, aus damaliger und auch aus heutiger Sicht hat mir irgendwie nicht viel gebracht. Weil, ich wollte…
Portrait Tatjana Loose Portrait Tatjana Loose

Erfahrungen von Tatjana Loose mit Reha

Tatjana Loose sagt: Über meine Reha kann ich nur Gutes sagen. Ich muss aber auch sagen, ich war im November an der Ostsee, am Wasser,…
Reha-Patientin trainiert zusammen mit einem Behandler an einem Trainingsgerät die Arme und den Rücken Reha-Patientin trainiert zusammen mit einem Behandler an einem Trainingsgerät die Arme und den Rücken

Ist Reha in Corona-Zeiten sicher?

Die Neben­wirkungen einer Krebs­erkrankung oder -therapie bestehen weiter – auch in Corona-Zeiten. Wichtig ist jedoch, die Behandlung nicht aufzu­schieben.
Portrait Sabrina Scherbarth Portrait Sabrina Scherbarth

Erfahrungen von Sabrina Scherbarth mit Reha

Sabrina Scherbarth sagt: Nun, wenn eine Therapie beendet ist, beispielsweise eine Radiochemotherapie, vorher eine Operation, geht man nach der letzten Bestrahlung nach Hause und bekommt…

Praktisches und Wissenswertes zur Rehabilitation

Bildschirmformular der Rehakliniksuche Bildschirmformular der Rehakliniksuche open_with

Interaktiver Reha-Atlas

Finden Sie unter 200 deutschen Reha­kliniken die richtige für Sie! Die geo­grafische Suche und die umfang­reiche Aus­stattungs­suche macht es leicht, Ihren Weg in die Reha zu finden.
Jugendliche Am Strand Jugendliche Am Strand open_with

Reha für Kinder, Jugend­liche und junge Erwachsene

Bundesweit gibt es für Kinder und Jugend­liche spezielle Reha-Kliniken, die neben der Versorgung, auch ein Augen­merk auf die sozialen Kontakte der jungen Patienten haben.
Statur der blinden Justitia mit Säbel und Waage Statur der blinden Justitia mit Säbel und Waage open_with

Reha-Antrag abgelehnt – Was nun?

Lassen Sie sich nicht entmutigen! Auch wenn Ihr Reha-Antrag abgelehnt wurde, gibt es einige Möglich­keiten, dennoch zu Ihrem Recht zu kommen.
Wiedersehen mit der Familien beim Frühstück Wiedersehen mit der Familien beim Frühstück open_with

Der Weg zurück zur Familie, in Alltag und Beruf

Nach Abschluss der Reha geht es darum, vieles im Zusammen­leben mit der Familie, aber auch im Beruf zu regeln und gleich­zeitig die körperliche Aktivität beizubehalten.

Weiterführende Informationen

Internet-Tipps

Broschüre „Krebsnachsorge“ der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung
file_download PDF-Dokument zum Download

Sechs Tipps für den Antrag Medizinische Reha der Stiftung Warentest
launch www.test.de/…

Sozialrecht und Krebs: Wer ist wofür zuständig?
Infoblatt des Krebsinformationsdienstes am DKFZ
file_download PDF-Dokument zum Download

Patientenleitlinie „Psychoonkologie“ der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutsche Krebshilfe
file_download PDF-Dokument zum Download

Wegweiser zu Sozialleistungen der Deutschen Krebshilfe
file_download PDF-Dokument zum Download

Leitfaden für Krebskranke und Angehörige (Arbeitskreis Krebs in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen)
launch docplayer.org/…

Dieses Themen-Special wurde unterstützt von