Mitter mit Kopftuch nach Chemotherapie hält die Hände ihres Kindes und beide lachen

Verwandte Beiträge

Portrait Pativedha Scholz Portrait Pativedha Scholz

Umgang mit Diagnose Blasenkrebs

Pativedha Scholz sagt: Ich habe dann einen Abschiedsbrief an meine alte Blase geschrieben und habe darin geschrieben, dass ich mich sehr entschuldige bei ihr, weil...
Portrait Franziska Krause Portrait Franziska Krause

Diagnose Krebs: die Reaktion von Franziska Krause

Franziska Krause sagt: Auch wenn ich daran heute zurückdenke, kriege ich immer noch eine Gänsehaut. Die hat eine sehr starke Panik gehabt in der Art...
Portrait Wolfgang Schliet Portrait Wolfgang Schliet

Rolle der Familie während der Erkrankung

Wolfgang Schlieth sagt: Ich glaube, zwischendurch vergisst man, dass seine Frau oder Freundin einem zur Seite steht, weil man in so einem Tunnel ist, wo...
Portrait Sabrina Scherbarth Portrait Sabrina Scherbarth

Stellenwert von Freunden und Kollegen

Sabrina Scherbarth sagt: Ich hatte ein sehr gutes Umfeld, die aufgrund ihres auch jungen Alters, weil Freunde sind ja meist ähnlich alt, auch nicht so...
Portrait Heidi Sand Portrait Heidi Sand

Gedanken nach der Diagnose

Heidi Sand sagt: Also ohne es zu wissen habe ich genau die Schlüssel einer, dieser Resilienz Studie verfolgt. Dazu ist der erste Schlüssel Akzeptanz. Ich...
Portrait Nadja Will Portrait Nadja Will

Rolle der Familie während der Erkrankung

Nadja Will sagt: Wenn man also die Rolle für den Lebenspartner, wenn man einen hat, oder Lebenspartnerin, das ist sehr entscheidend, dies Frage ist, geht...
Portrait Franziska Krause Portrait Franziska Krause

Umgang mit Diagnose Hodgkin-Lymphom

Franziska Krause sagt: Ich habe relativ schnell gemerkt, dass das Darüber-Sprechen mich handlungsfähig macht, weil ich auch schnell verstanden habe, dass zu dem Zeitpunkt es...

Rolle der Familie, Umgang mit der Diagnose, Wissenswertes, Zeitpunkt Diagnose

Portrait Sabrina Scherbarth Portrait Sabrina Scherbarth

Rolle der Familie während der Erkrankung

Sabrina Scherbarth sagt: Bei meine Erstdiagnose hatte ich keinen Partner, aber ich hatte ein wunderbares Umfeld sowohl aus privaten und beruflichen Kontakten, die mir in...
Portrait Nadja Will Portrait Nadja Will

Rolle der Familie während der Erkrankung

Nadja Will sagt: Wenn man also die Rolle für den Lebenspartner, wenn man einen hat, oder Lebenspartnerin, das ist sehr entscheidend, dies Frage ist, geht...
Junge Frau läuft in im Kornfeld der untergehenden Sonne entgegen und berührt mit den Händen die Ähren Junge Frau läuft in im Kornfeld der untergehenden Sonne entgegen und berührt mit den Händen die Ähren open_with

Ihr Mutmacher-Statement

Menschen mit Krebs neue Kraft schenken für ihr „Zurück ins Leben“ Schön, dass Sie Betroffenen und Angehörigen Kraft schenken wollen. Wir freuen uns sehr darüber,...
Patientin und Therapeut bei der Reha. Übung für das Gleichgeweicht. Patientin und Therapeut bei der Reha. Übung für das Gleichgeweicht.

Umgeschaut: Einblicke in eine Reha-Klinik

Wir begleiten eine Leukämie-Patientin in eine Reha-Klinik nach Bad Kissingen. Das breite Therapieangebot hat ihr geholfen, ihre Kräfte wieder zu mobilisieren.
Ulrike Scheuermann bei einer Umarmung zusammen mit anderen Menschen Ulrike Scheuermann bei einer Umarmung zusammen mit anderen Menschen open_with

Unsere Sozialkontakte machen gesund – auch bei Krebs

Große Studien weisen zweifelsfrei nach: Die beiden wichtigsten Faktoren für Gesundheit und ein langes Leben sind soziale Faktoren.
künstlerische Reagenzgläser mit Bläschen in einer blauen Flüssigkeit, welche einen DNA-Strang formen künstlerische Reagenzgläser mit Bläschen in einer blauen Flüssigkeit, welche einen DNA-Strang formen open_with

Wie reagiert das Immun­system auf die Krebs­therapie?

Krebs­therapien können sich auf die Funktions­fähigkeit der Immun­abwehr auswirken. Man kann anfälliger gegen Krank­heiten werden. Was bedeutet das genau?
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Umgang mit Diagnose Knochenmarkkrebs

Andreas Dirksen sagt: Also, man sollte bestimmt sich frühzeitig sehr gut informieren über die Erkrankung. Bei mir wirkte sich auch aus ein positives, familiäres Umfeld,...