Roter Sessel vor weißem Hintergrund
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Arbeit & Krebs: wie Arbeitgeber damit umgehen

Andreas Dirksen sagt: Das ist so häufig, muss ich feststellen, nicht gleich zu erkennen. Da kann ich vielleicht gleich ein Beispiel nennen. Erst vor kurzem,...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Das Internet als Ratgeber

Andreas Dirksen sagt: Ja, die spielen schon eine wesentliche Rolle, aber man muss natürlich auch unterscheiden zwischen seriösen, unseriösen, aktuellen Webseiten, nicht aktuelle
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Das lange Warten auf die Therapie

Bei Andreas Dirksen wurde das Multiple Myelom, eine Krebs­erkrankung des Knochen­marks diagnostiziert. Er nutzt die Wartezeit bis zum Therapiestart und entwickelt einen Plan.
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Das Wort “Krebs” aussprechen

Andreas Dirksen sagt: Ja, das Wort Krebs konnte ich schon sehr gut aussprechen, weil ich mich im Vorfeld sehr gut über die Krebserkrankung informiert hatte...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Diagnose Krebs: die Reaktion von Andreas Dirksen

Andreas Dirksen sagt: Ja, das war zurückblickend 2008, wo ich während eines Krankenhausaufenthalts mit einer Lungenentzündung, da wurde festgestellt, dass durch einen bestimmten
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Andreas Dirksen sagt: Es vergingen wenige Wochen beziehungsweise ich hatte die psychoonkologische Beratung, nur fünf Wochen waren es, in Anspruch genommen und hatte da anschließe
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Erfahrungen mit Selbsthilfe

Andreas Dirksen sagt: Ja, häufig geht ja dem Menschen durch den Kopf, da sitzt eine Gruppe zusammen, die mit hängenden Köpfen und vielleicht heulenden Augen...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Erfahrungen von Andreas Dirksen mit Reha

Andreas Dirksen sagt: Ja, mit der Rehabilitationsmaßnahme kommt man in der Regel kurz nach der Therapie in Berührung. Da spricht man ja von der Anschlussheilbehandlung...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Rolle der Familie während der Erkrankung

Andreas Dirksen sagt: Meine Familie hat auf jeden Fall eine ganz wichtige Rolle gespielt. Es gab ja auch Momente während der Therapie, wo man sich...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Selbsthilfe – der richtige Zeitpunkt

Andreas Dirksen sagt: Ich denke mal der Zeitpunkt sollte sein oder wird sein häufig, wenn man mit der Krebserkrankung erstmalig konfrontiert wird und sich orientieren...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Stellenwert von Freunden und Kollegen

Andreas Dirksen sagt: Was so die Reaktion betrifft, von Freunden auch im ganzen Umfeld, musste ich feststellen, dass ist dann häufig doch zurückhaltend. Da war...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Umgang des Betroffenen mit der Erkrankung

Andreas Dirksen sagt: Ja, was die Zielsetzung betrifft, habe ich eigentlich die Erfahrung gesammelt, nicht nur für mich, auch in meinem Umfeld, wenn man es...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Umgang mit Diagnose Knochenmarkkrebs

Andreas Dirksen sagt: Also, man sollte bestimmt sich frühzeitig sehr gut informieren über die Erkrankung. Bei mir wirkte sich auch aus ein positives, familiäres Umfeld,...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Veränderungen durch Krebs

Andreas Dirksen sagt: Also, auch während der Therapie habe ich festgestellt, auch bedingt durch Medikamente, wie das Kortison, dass ich recht aktiv war, während der...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Was Energie schenkt – was Energie raubt

Andreas Dirksen sagt: -dass ich gelernt habe mir positive Inseln zu schaffen. Ich hatte angefangen während der Therapie mit Acrylmalerei zum Beispiel. Dann mit der...
Portrait Andreas Dirksen Portrait Andreas Dirksen

Wer ist CancerSurvivor?

Andreas Dirksen sagt: Das ist ein Krebspatient für mich, der seine Krebstherapie durchlebt und auch anschließend, sofern die Erkrankung noch vorhanden ist, jetzt wie bei...