Marion Meisel sitzt in ihrem Pferdestall im Roten Sessel für ein Interview

Ein Gespräch im Roten Sessel

Das Portrait über Marion Meisel

In der bekannten Porträt­serie stellen wir Menschen vor, die mit einer Krebs­er­kran­kung einen schwe­ren Schick­sals­schlag erlitten haben. In 15-minütigen Inter­views sprechen sie über ihren Umgang mit der Erkran­kung und wie sie mit ihrem Leben zu neuer Kraft gefunden haben. Ver­schaffen Sie sich einen Eindruck.

Marion Meisel erkrankte an Brust­krebs. Viele Jahre später wurde ein anderer Tumor entdeckt. Bedingt durch einen Gen­defekt kam der Krebs zurück: als Eierstock­krebs.

zum Video mit Marion Meisel

Eierstock­krebs

Wissenswertes

Eierstöcke sind ein Teil der inneren Geschlechtsorgane im weiblichen Körper. Es sind Fortpflanzungsorgane und eine Schwangerschaft kann nur mit Eierstöcken zu Stande kommen. Abgeleitet davon ist das ein Grund dafür, warum sich manche Frauen als Empfängnisverhütung für eine Entfernung der beiden Eierstöcke entscheiden, nachdem ein Kinderwunsch nicht mehr existent ist.

In den Eierstöcken werden Geschlechtshormone und die Eizellen produziert. Im Eierstock werden die Eizellen gebildet, die im monatlichen Zyklus ausgestoßen werden. Bezeichnet wird dies als Eisprung oder auch Ovulation.

Erkrankung

Das Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken steigt mit zunehmendem Alter. Das durchschnittliche Alter von Patientinnen beträgt 65 Jahre.

Frauen haben zu Beginn der Erkrankung meistens keine Beschwerden, sodass der Krebs häufig erst in fortgeschrittenen Stadien entdeckt wird. Die Anzeichen für Eierstockkrebs können sehr unterschiedlich sein. Sie reichen von Blutungsstörungen bis hin zu einer Leistungsminderung. Oft kommt es auch zu einer Umfangszunahme des Bauches, oder auch zu unspezifischen Bauchschmerzen und Stuhlgangsbeschwerden.

Umfallende Dominosteine. Die Kettenreaktion wird durch einen dazwischengelegte Hand aufgehalten.

Risikofaktoren Eierstock­krebs

  • zunehmendes Alter
  • Hormonbehandlung (Hormonersatztherapie) in und nach den Wechseljahren
  • familiäre Häufung von Brust- oder Eierstockkrebs
  • Kinderlosigkeit oder spätgebärend

Fakten & Zahlen

Eierstock­krebs (auch Ovarialkarzinom genannt)

7.292

Neuerkrankungen bei Frauen pro Jahr

Weitere Informationen zum Eierstock­krebs finden Sie im Onko-Internetportal der Deutschen Krebsgesellschaft.

*Quelle: RKI, 2017

Beratung und Unterstützung bei Eierstock­krebs

Beratung

INKA

INKA ist eine “Community” im Internet, eine freiwillige und offene Gemeinschaft von und für Krebspatienten und ihre Familien.
Beratung

Flüsterpost

Wenn ein Elternteil oder eine andere erwachsene Bezugsperson an Krebs erkranken, betrifft dies immer die ganze Familie. Besonders die Kinder, gleich welchen...
Selbsthilfe

NAKOS

Zentrale Aufgabe der NAKOS ist es, interessierte Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten gemeinschaftlicher Selbsthilfe zu informieren und Kontakte zu ver...
Beratung

reTÖRN to work

Die Rückkehr an den Arbeitsplatz ist eine von vielen Herausforderungen, vor denen man als CancerSurvivor steht. Hier bildet sich alles ab: die Herausforderung,...

Beiträge zum Thema Eierstock­krebs

Fotostudio-Bild aus dem Projekt "Schau mich an" Fotostudio-Bild aus dem Projekt "Schau mich an"

Schau mich an! Ein Fotoprojekt der besonderen Art

Make-up, Styling und Foto­shooting: Einen Tag lang vergessen krebskranke Frauen die Probleme ihrer Erkrankung beim Foto­erlebnistag der Bremer Krebs­gesellschaft.
Bühne des GCSD 2017 mit Gesprächsrunde Bühne des GCSD 2017 mit Gesprächsrunde

3. German Cancer Survivors Day im Sony Center Berlin

Engagierte Menschen kamen aus ganz Deutschland nach Berlin und trafen sich im Herzen der Hauptstadt im Sony-Center zum 3. German Cancer Survivors Day.
Portrait Marion Meisel Portrait Marion Meisel

Erfüllung eines Lebens­traums: Wiesen, Wälder und 19 Pferde!

Marion Meisel erkrankte an Brust­krebs. Viele Jahre später wurde ein anderer Tumor entdeckt. Bedingt durch einen Gen­defekt kam der Krebs zurück: als Eierstock­krebs.